Montag, 29. April 2013

Der Autor hat gekocht!

Es ist vollbracht! 

Mein 1. Preis - der Roman- und Drehbuchautor Michael Meisheit - hat für den Göttergatten, den Sohn und mich gekocht. Bei uns zu hause!

Ich gebe zu, es ist schon ein Wagnis, einen wildfremden Menschen zu gewinnen, der in den heiligen heimischen Hallen für einen kocht. Aber getreu unserem Motto "lebe wild und gefährlich" waren wir gespannt, was der Abend an Überraschungen so mit sich bringt.

Erste Überraschung: Der Mann ist groß! Und er hat die Haare schön! Und ein kinderfreundliches Charisma! Der Sohn war ganz angetan und wollte kuscheln.

Zweite Überraschung: Michael brachte zwar diverse edle Tropfen und Delikatessen mit, die Hauptzutat allerdings fehlte: Dosentomaten. Großes Gekicher und einen beherzten Schluck Sekt später Entwarnung: Als Mutter eines Kleinkindes hat man so etwas für Spaghetti-Notfälle immer im Haus.

Dritte Überraschung (für den Autor): Ich habe keinen Induktionsherd und kein großes Kochmesser (Männer brauchen immer GROßE Kochmesser). Dafür konnte ich mit diversen Pfannen und der Tim Mälzer Gourmetzange punkten. Ha!

Der Autor schnippelte, mörserte und brutzelte:


Meine Damen, ich kann das nur empfehlen: nonchalant mit einem Glas Sekt im Türrahmen lehnen und sich bekochen lassen. Herrlich!

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen:

Garnelenpfanne mit frischem Knoblauch, Chili und Ingwer
Fenchel-Salami-Pasta

Arme Ritter
Die Rezepte sowie einen Bericht des Autors findet man übrigens hier.

Abschließend bleibt nur zu sagen: Das Essen war süperb, die Getränke waren köstlich und die Gespräche amüsant und anregend. Es war eine neue, gute Erfahrung, einen völlig fremden Menschen in der eigenen Küche werkeln zu lassen und zu merken, dass er genau so ist, wie man erwartet hatte: Ein sehr netter, entspannter und kommunikativer Mensch.

Es war uns eine Freude – und Du, Michael, ein echter Hauptgewinn! 
Nochmals DANKE für einen wunderbaren Abend!


















Keine Kommentare:

Kommentar posten